Sichern einer WordPress-Website - Der Leitfaden von Semalt

Viele E-Commerce-Websites sind auf WordPress eingerichtet. Verschiedene Leute fragen sich, wie sich die Ausführung der verschiedenen Hacks auswirkt, die auf den verschiedenen WordPress-Websites auftreten können. Mit freundlichen Grüßen, das Internet ist voll von Menschen mit allen möglichen böswilligen Handlungen. Von Spam bis Spoofing ist klar, dass Hacker dann auf Ihre Website zielen und einige ihrer Aktionen mit bösen Absichten ausführen können. Im Allgemeinen geben Hacker vor, Personen zu sein, die Interesse an Ihrer SEO-Werbung oder einer anderen von Ihnen durchgeführten Kampagne haben. Stattdessen führen sie einige der wichtigsten Hacks aus.

Typische Hacks können Cross Site Scripting (XSS), Phishing, Diebstahl persönlicher Informationen sowie betrügerische Übertragungen sein. Viele Menschen haben die Kreditkarteninformationen von Millionen von Kunden nur verwendet, um Überweisungen hinter ihrem Rücken durchzuführen. In anderen Fällen können sie eine Website herunterfahren und Leute mit lustigen Dingen auf ihrem Benutzerkonto begrüßen. Infolgedessen hängt die Sicherheit Ihrer WordPress-Website sowie der Ihrer Kunden in hohem Maße davon ab, wie wachsam Sie diese Hacker fernhalten.

Artem Abgarian, Senior Customer Success Manager von Semalt Digital Services, präsentiert einige der hackfesten Tricks, mit denen Sie Ihre Website vor Hackern schützen können:

1. Verwenden Sie sichere Anmeldeseiten.

Die WordPress-Anmeldeseite ist normalerweise nicht sehr sicher. Für einen qualifizierten Hacker ist es möglich, von dieser bestimmten Anmeldeseite aus brutal in die Datenbank einer Website zu gelangen. Wenn Sie Ihre WordPress-Site erstellen, ist es wichtig, eine /wp-login.php oder / wp-admin / zu der Website-Domain hinzuzufügen, die Sie sichern. Diese Maßnahme kann diese Art des Eintritts sowie andere billige Angriffe verhindern. Die Verwendung sicherer Kennwörter kann auch dazu beitragen, dass das Admin-Panel Ihrer Website über eine hohe Sicherheit verfügt. Vermeiden Sie daher häufig verwendete Kennwörter wie 12345 oder ein leicht zu erratendes Kennwort.

2. Verschlüsseln Sie Daten mit SSL.

Diese Sicherheitsschicht stellt sicher, dass der Datenaustausch zwischen einem Browser und dem Server sicher ist. Infolgedessen kann es für einen Hacker schwierig sein, die in einer Datenbank vorhandenen Informationen zu entschlüsseln. Anstatt Namen und Nummern zu haben, trifft der Hacker auf Code.

3. Aktivieren Sie die 2-Faktor-Authentifizierung.

Eine Möglichkeit, die Sicherheit Ihrer Kunden zu gewährleisten, ist 2fa. Einige der erfolgreichen Hacker erhalten Passwörter für viele Konten. 2-Faktor-Authentifizierungen fügen der Gleichung jedoch eine weitere Sicherheitsschicht hinzu. Infolgedessen ist das Passwort selbst nicht ausreichend. Ein vom Benutzer generierter Code muss in einer Handy-Textnachricht verfügbar sein. Dies sind möglicherweise keine Informationen, über die ein Hacker verfügt.

Fazit

Hacker bilden die Grundlage für die meisten Cyber-Verbrechen, mit denen unsere Gesellschaft heute konfrontiert ist. Jedes Online-Unternehmen unterliegt einer Hack-Methode oder einer Betrugsaktivität. Für einen Website-Programmierer ist es wichtig sicherzustellen, dass die Methoden zum Schutz vor Hackern wachsam sind und dass sie vor diesen Angriffen geschützt sind. Die Sicherheit Ihrer E-Commerce-Website liegt in Ihren Händen. Diese Richtlinie enthält einige hackfeste Methoden, die die Sicherheit Ihrer Website erhöhen können. In einigen Fällen kann der Schutz Ihrer Website vor Hackern sicherstellen, dass Ihre Bemühungen zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) Früchte tragen, da Google Ihre Website nicht als unsicher markiert.